Jetzt Helfen
Jetzt Glückspilz hinzufügen
Emily
Seit 13 Jahren bereichert Emily, unsere kleine Prinzessin, unseren Alltag. Sie hat zwar jüngst ihren Bruder Whipper verloren, aber sie scheint zufrieden, denn nun gehören unsere ganze Liebe und Aufmerksamkeit ihr. Emily liebt es zu plaudern und hat eine Vorliebe für Blümchen und andere hübsche Sachen. Wir haben sie fest lieb und hoffen, dass wir sie noch lange verwöhnen dürfen
Bibi
Bibi kam vor mehr als 3 Jahren als scheue, ca 6 jährige Katzendame zu uns. Seither hat sich viel verändert: Sie ist sehr lieb und anhänglich geworden. Gottseidank ist sie keine Streunerin, trotz Freigang ist sie fast immer zu Hause oder im Garten anzutreffen.
Wishes Magali ,Hauskatze
Wishes hat sich in diesen zwei Monaten gut bei uns eingelebt und versteht sich super mit Kiara zusammen. Er ist ein lieber und anhänglicher Kater und hält uns ganz schön auf Trab! Im Mai werden wir ihn kastrieren lassen. Er ist sehr intelligent und hat schnell gemerkt wo sich das Futter befindet, da er fürs Leben gerne frisst! Genau an meinem Geburtstag kam er das erste mal zu mir auf die Polstergruppe und legte sich auf mich, das war ein wunderbares Geschenk für mich.

Dino / Chihuahua 09.05.2013
Nach mehreren «Kennenlernspaziergängen» im vergangenen Sommer durften wir unseren Hund Dino anfangs Oktober im Tierdörfli abholen.
Wir lernten Dino anlässlich eines Besuches im Tierdörfli kennen. Er wurde mit 13 anderen Chihuahuas vom Vetrerinäramt Solothurn ins Tierdörfli gebracht. Diese Chihuahuas müssen eine schlechte Zeit durchgemacht haben, waren Sie doch äusserst verängstigt und kaum sozialisiert.
In den vergangenen 3 Monaten hat sich Dino bei uns eingelebt und ist in unserer Wohnung zufrieden und glücklich.
Die Grossstadt Zürich mit regem Tram- und Strassenverkehr macht ihm immer noch zu schaffen. Bei Spaziergängen ist er sehr ängstlich, gleichzeitig aber auch aggressiv durch lautes Bellen gegenüber entgegenkommenden Personen, Velofahrern und vor allem gegenüber anderen Hunden. Trotzdem hat Dino in den vergangenen Wochen gute Fortschritte gemacht und wir sind sehr zuversichtlich, dass er bald seine Ängste ablegen wird.
Sein fehlendes Bein, ein Geburtsfehler wie man uns sagt, hindert ihn nicht, im Garten Katzen und Vögel zu jagen. Auch auf den Spaziergängen müssen wir grosse Schritte machen um mit ihm mithalten zu können. Dino liebt es, wenn er gestreichelt wird und geniesst es sehr, in seinem Körbchen zu schlafen.
Dino bereitet uns sehr viel Freude, wir würden ihn nicht mehr weggeben.
Joshi
Joshi war ein Findelbüsi, welches völlig verwahrlost und mit einer Gaumenspalte ins Tierdörfli kam. Die Spalte führte zu Infektionen in der Nase und damit verbunden entstand ein chronischer Schnupfen mit öfterem Niessen, der aber für andere Büsi nicht ansteckend ist. Die Gaumenspalte wurde vom Tierdörfli kuriert, der Pfnüsel aber blieb. Abgesehen von dieser kleinen Eigenart ist Joshi eine ganz normale, sehr liebe und verschmuste, gesunde Samtpfote, die man einfach liebhaben muss - aber niemand wollte ihm ein Zuhause geben.
Sein Schicksal hat uns sehr bewegt, aber wir können nicht allen Büsis der Welt helfen. So verschwand das Tierdörfli-Magazin im Altpapier. Unabhängig davon ist uns aber dieser Joshi nochmals in der Zeitung "begegnet" und so werteten wir dies als Wink des Schicksals. Wir haben uns daher um Joshi beworben, der uns dann auch zugesprochen wurde. Am 21. Dezember durften wir den 3-jährigen "Pfnüseli" zu unserer kleinen Familie (zwei Menschen und zwei vierjährige Kater) nehmen und bereits nach wenigen Minuten hat er sich bestens zurechtgefunden und begann sich gut zu integrieren. Unterdessen ist er ein ganz normales Mitglied unserer Familie, der seinen Platz im Familienverbund, aber auch seine Lieblingsplätze in der Wohnung gefunden hat. Schon jetzt, nur 3 Wochen nach seinem Einzug bei uns können wir uns nicht vorstellen ihn wieder herzugeben! Joshi ist eine Bereicherung für uns alle, für Mensch und Büsi - schön, dass er den Weg zu uns finden durfte.
Yuri und Amun (ehemals Mustafa und Rosso)
Diese beiden verspielten Käterchen halten uns auf Trab! Seit sie im Oktober nach Olten gezogen sind, haben sie sich super eingelebt. Man könnte sagen, die Wohnung gehört nun ihnen! Kein Platz dient nicht entweder zum schlafen, spielen und schmusen!
Wenn auch manchmal frech, sind sie in erster Linie liebenswürdig, verschmust und einfach nur goldig! Unsere Herzen haben sie im Sturm erobert. Wir freuen uns auf viele Jahre mit diesen beiden Goldschätzen.
1
2 3 4 5 6 7 8