Jetzt Helfen

Dinadonna

Golden Retriever

Weiblich kastriert
Geburtsdatum: 2008

Dinadonna kam als Verzichtshund zu uns ins Tierdörfli. Bei der älteren Hündin wurden beim veterinärmedizinischen Eintrittscheck Knoten im Bereich der Mamma festgestellt. Weil es sich dabei um bösartige Tumore handeln kann, war es nötig, in der Tierklinik weitergehende Untersuchungen zu veranlassen. Durch einen Ultraschall des Bauchraums und Röntgenaufnahmen der Lunge und den dazugehörigen Lymphknoten wurde überprüft, ob bereits Tochtergeschwülste (Metastasen) vorliegen. Bei Vorliegen von Metastasen ist die Lebenserwartung des Hundes meist gering und kann durch eine Operation selten deutlich verbessert werden, weil der Hund nicht an der Umfangvermehrung in der Gesäugeleiste, sondern an den Funktionsstörungen, die durch Metastasen in anderen Organen hervorgerufen werden, leiden. Bei Dinadonna sahen die Röntgenbilder glücklicherweise soweit in Ordnung aus und so konnten wir ihre Mammatumoren in der Tierklinik chirurgisch entfernen lassen. Weil das Wachstum einiger Tumoren von Hormonen gesteuert wird, die in den Eierstöcken gebildet werden, liessen wir Dinadonna auch gleich kastrieren. Die hübsche Golden Retriever Hündin hat sich gut vom Eingriff erholt. Wir hoffen nun natürlich alle ganz fest, dass sich keine neuen Tumore bilden und wir der Seniorin noch einen schönen und gemütlichen Lebensabend bieten können.